Kirchenmusikfestival in Zirndorf

Kirchenmusikfestival 2024
Bildrechte Kirchenmusik St. Rochus

Das konnte man am 22. Juni 2024 auf dem Kirchenmusikfestival rund um unsere Kirche St. Rochus hören, sehen und miterleben! Vom Nachmittag bis in die Abendstunden spielten Bläser, sangen Chöre, führten Kinder ein Musical auf. Auch vielfältige Orgelklänge waren zu hören. Aus Fürth und dem ganzen Landkreis hatten sich Sänger, Bläser, Organisten und Kinder zusammengetan und in jeweils einer halben Stunde Proben ihres Könnens zur Freude der Zuhörer aufblitzen lassen.
Den Anfang mit fröhlicher Musik machten Bläser der Posaunenchöre des gesamten Bläserbezirks Fürth auf Markt- und Kirchplatz. Weithin zu hören waren die Bläser vom Kirchturm von St. Rochus. Die vereinigten Kinderchöre aus Zirndorf, Fürth und Veitsbronn führten unter der Leitung unserer Kantorin Daniela Annemarie Müller mit Begeisterung zur Freude der Zuhörer in der vollen Kirche das Kindermusical: "Am großen Tisch von Jesus" rund um das Thema Abendmahl und Tischgemeinschaft mit Jesus auf. Orgelschüler der Kantorinnen Daniela Müller und Sirka Schwartz-Uppendieck aus Landkreis und Stadt Fürth begeisterten mit hauptsächlich eigenen Improvisationen die Zuhörer.
Kantorin Ingeborg Schilffarth aus St. Michael Fürth und Christine Winning aus St. Lorenz Oberasbach führten mit Sängern aus ihren Chören und aus Zirndorf für die gebannten Zuhörer alte und neue Stücke rund um das Vaterunser auf. Zur entspannten Stimmung auf dem Kirchplatz trugen mit Können und Freude dann nochmal die vereinigten Bläserchöre bei. Das Gospelkonzert war ein weiterer Höhepunkt. Begleitet von der stilsicheren Band (Klaus Stuhlmüller, Michael Wenning, Martin Hefner) sangen mit gekonntem Schwung Mitglieder der Gospelchöre aus Cadolzburg, Poppenreuth, Roßtal, Oberweihersbuch und Zirndorf unter der versierten Leitung von Daniela Müller Gospels und begeisterten die Kirchenbesucher besonders mit dem Stück Ain't no mountain high enough aus Sister Act II. Unter reger Beteiligung der Besucher bildete eine Taizé-Andacht unter der Leitung von Daniela Müller und Jugendreferentin Andrea Rühe-Haubner den schönen Abschluss.
Es war ein wunderbares Festival bei gutem Wetter und vielen Besuchern. Ganz großen Dank an Daniela Annemarie Müller für die tolle Organisation und für die hervorragende Bewirtung durch den Freundeskreis Kirchenmusik Zirndorf mit Kuchen und Bratwürsten, die einen großen Anteil an der entspannten Stimmung hatte. So ein Fest unter Beteiligung von vielen hat große Freude gemacht.
Hannjörg Menge